Wir sehen unseren Kindergarten als "Wiege der Demokratie". Bei uns wählen die Kinder nicht nur ihre Freunde und Spielpartner und ihre Spielaktivität selbstständig aus, sondern bestimmen auch maßgeblich den Alltag und das Leben hier im Kindergarten mit. Die Kinder erfahren dadurch, dass sie ernst genommen werden und ihre Meinung wichtig ist. Warum sollen unsere Kinder dann nicht auch über Form und Inhalt von Gruppenkreisen, Gestaltung der Geburtstage, Anschaffungen von Spielzeug usw. mitbestimmen? Aus diesem Grund haben wir enien Kinderrat gewählt, in den 6 Kinder gewählt werden können. Zu Beginn jedes Kitajahres besprechen wir mit den Kindern das Thema der Wahl. Die Kinder, die sich zur Wahl aufstellen lassen, werden fotografiert und entwickeln hieraus Wahlplakate und Wahlzettel. In einer Briefwahl kann dann ein "Kandidat oder Kandidatin" angekruezt und der Wahlzettel in eine Wahlurne im Flur eingeworfen werden. Nach der Auszählung wissen wir dann, welche Mitglieder der Kinderrat hat. Dann werden gemeinsam Formen und Aufgaben besprochen. Hierzu wird dann eine Kinderratssitzung gemacht. Dort werden Ideen oder Sachen besprochen die geändert werden sollen. Wenn Sachen geändert werden sollen, spricht der Kinderrat dieses mit der Leitung ab oder sagt es den anderen Erwachsenen im Kindergarten. Die Kinder können immer ins Büro kommen, wenn sie Probleme haben. Im Kinderrat zu sein ist eine große Verantwortung, aber auch eine tolle Erfahrung.